Online-Infoveranstaltung zur A14

Online-Meeting

Online-Infoveranstaltung zur A14

Sind Autobahnen wie die A14 in Zeiten der globalen Klimakrise, dem Bestreben nach einer Verkehrswende, Gesundheit und Nachhaltigkeit noch vertretbar? Viele Versprechungen von Politiker*innen lasten auf ihrem Bau, insbesondere die des Wirtschaftsaufschwungs durch die Autobahn. Trotzdem formiert sich Widerstand gegen die A14. Zwei Klagen vor dem Bundesverwaltungsgericht sind anhängig.
Zur A14, ihren Auswirkungen auf Natur, Umwelt und Bevölkerung sowie zum geplanten Elb-Aktionstag am 05.06.2021 möchten wir Sie gerne informieren. Weitere Fragen: Wie ist der Stand des A14-Baus und der Planung? Warum gibt es Widerstand? Was sagen welche Politiker*innen? Warum demonstrieren die Befürworter der Autobahn? Wie soll der Bau doch noch verhindert werden?
Diese Veranstaltung wird organisiert in Kooperation mit der evangelischen Erwachsenenbildung des Kirchenkreises Wittstock-Ruppin im Rahmen und mit Mitteln der Grundversorgung des Landkreises OPR.

Anmeldung vorab unter: s.fulz@estaruppin.de
Online-Portal: Zoom

Wir freuen uns, folgende Gesprächspartner*innen begrüßen zu dürfen:

  • Andrea Berger, Mitglied Bündnis „Verkehrswende Elbe-Altmark“
  • Zoltan Schäfer, Mitglied Gruppe „Keine A14“ und Grüne Jugend Sachsen-Anhalt
  • Frank Heinke, Mitglied Bündnis „Verkehrswende Elbe-Altmark“, Grüne Prignitz u. Stadtratsmitglied Wittenberge
  • Oliver Wendenkampf, Landesvorsitzender Naturfreunde Sachsen-Anhalt e. V.

Mehr unter verkehrswende-elbe-altmark.de

Eckdaten:

5, May, 2021
19:00
Online-Meeting
Bündnis VERKEHRSWENDE ELBE-ALTMARK
top