Aktionsideen

Die Aktionstage im Juni haben gezeigt, wie vielf√§ltig die Bewegung f√ľr die Mobilit√§tswende ist. Es muss nicht immer die gro√üe Kundgebung oder B√ľndnisdemo sein, auch mit wenigen Menschen k√∂nnen wir viel Aufmerksamkeit erzeugen ‚Äď hier einige Anregungen.

L√§rm f√ľr die Mobilit√§tswende

Ihr seid auch w√ľtend weil es bei der Mobilit√§tswende viel zu wenig voran geht? Dann lasst uns gemeinsam laut sein! Macht L√§rm f√ľr die Mobilit√§tswende und teilt eure Aktion unter dem Hashtag #Mobilit√§tswendeJetzt. Macht wenn m√∂glich kurze Videomitschnitte, die wir im Anschluss zu einem Beitrag zusammenschneiden k√∂nnen.

Aktions-Tipps

Mit dem Rad

Fahrraddemos

Die Vorteile von Fahrrad-Demos sind vielfältig: Sie sind coronakonform möglich, verbinden Protest mit positiver Form der Mobilität, haben Event-Charakter und sind bei entsprechender Planung sogar familienfreundlich.

Fahrrad-Schiebe-Demos

Gemeinsam symbolisch , die Verkehrswende anschieben’ durch die Innenstadt

Critical Mass

Verabreden, losfahren, Stra√üen f√ľr den Radverkehr aneignen ‚Äď an vielen Orten gibt es bereits "Critical Mass"-Initativen, die regelm√§√üig gemeinsam durch die Stadt radeln.

Aktinos-Tipps

Auf der Straße

Gehzeug-Demos

Gehzeuge sind gro√üe Holtgestelle in der gr√∂√üe eines Autos die von einzelnen Personen im Verkehr getragen werden. Sie symbolisieren eindr√ľcklich wie viel Platz im √∂ffentlichen Raum von einem Auto f√ľr den Transport einzelner Personen verbraucht wird.

Parkplätze zu Wohnzimmern

Wir brauchen mehr Spielpl√§tze und weniger Parkpl√§tze in den St√§dten. Vielleicht gibt es bei euch Parkfl√§chen, die sich besonders gut zur Umnutzung eignen w√ľrden. Dann k√∂nntet ihr damit direkt am Aktionstag beginnen.

Infostände

Informationen √ľber eure Aktivit√§ten vor Ort weitergeben mit Menschen ins Gespr√§ch kommen, √ľber die Aktionen der Aktionstage vor Ort informieren

Mahnwachen / Kundgebungen

Gibt es bei euch vor Ort Akteure, die dass ungerechte Verkehrsystem aktiv verteidigen oder davon profitieren? Vielleicht bietet sich ein Besuch an, um eure Kritik vor Ort zu artikulieren!

Popup Fahrradstraßen

Bei Pop Up Fahrradstra√üen oder -Streifen werden Autostra√üen f√ľr eine bestimmte Zeit f√ľr den Radverkehr umgewidmet. So l√§sst sich gut verdeutlichen, wo mehr Platz f√ľrs Rad n√∂tig und m√∂glich w√§re.

Spontane Aneignung von Straßen

Auch √ľber Spontanversammlungen kann eine Stra√üe f√ľr den Autoverkehr gesperrt werden und Platz f√ľr Spiel und Spa√ü sowie eure Botschaften mit (Spr√ľh)kreide auf der Stra√üe entstehen.

Paint the Streets

Auch auf weiteren √∂ffentlichen Pl√§tzen oder Parkpl√§tzen k√∂nnt ihr eure Botschaften mit (Spr√ľh-)Kreide und Stancels (Spr√ľhschablonen) oder aufgeh√§ngten Transparanten sichtbar machen.

Bannerdrop

Bei Raddemos k√∂nnen Banner nicht so einfach getragen werden. Daf√ľr bieten sich Orte wie Br√ľcken oder Kreuzungen an, um mitgebrachte Botschaften in Szene zu setzen.

Unser gemeinsames Motto: Soziale und klimagerechte Mobilitätswende Jetzt! 

Aktions-Tipps

Im Wald

Trassenspaziergänge

An vielen Orten sind Stra√üen Neu- und Ausbauten inmitten intakter W√§lder, Wiesen und Moore geplant. Trassenspazierg√§nge informieren und zeigen die Zerst√∂rung auf. Um die zuk√ľnftige L√§rmbelastung durch eine neue Stra√üe zu verdeutlichen, kann z.B. der Stra√üenl√§rm vor Ort √ľber Lautsprecher eingespielt werden

 

(Symbolische) Baumbesetzungen

Der 1. Oktober ist der Beginn der Rodungsaison. Auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche B√§ume f√ľr zerst√∂rerische Projekte weichen m√ľssen. Baumbesetzungen stellen sich dieser Zerst√∂rung entgegen. Jenseits der Rodungsorte erzeugen symbolische Baumbesetzungen Aufmerksamkeit f√ľr das Thema.

Kletteraktionen

Menschen mit Kletterf√§higkeiten haben noch einen gr√∂√üeren Aktionsradius der auf kreative Art und Weise genutzt werden kann ūüôā

Symbole aufstellen

Die Anti Atom Bewegung hat das gelbe X als wiedererkennbares Protestsymbol gepr√§gt. Ein entsprechendes gemeinsames Symbol f√ľr Verkehrswende Proteste gibt es noch nicht. Im Widerstand gegen die A46 in NRW wurde das sogenannte KUK (Klima-Umwelt-Kreuz) entwickelt

In unserer Vernetzung haben wir beschlossen dieses Symbol an vielen Orten als verbindendes Symbol unseres Protestes sichtbar zu machen. Es kann z.B. in privaten Gärten oder an Feldern/Wäldern, die neuen Straßen zum Opfer fallen sollen, aufgestellt werden. Hinweise zum KUK und eine Bastelanleitung findet ihr unter: https://www.giga46.info

Daneben verwenden viele B√ľrgerinitiativen und Gruppen auch weiterhin ihre eigenen, bekannten Protestsymbole.

Sicher habt ihr noch viele weitere Ideen ‚Äď wir lassen uns gerne √ľberraschen! Erg√§nzungen f√ľr diese √úbersicht k√∂nnen auch gerne per mail eingebracht werden: mobilaetswendejetzt@riseup.net

Weitere Anregungen, auch f√ľr direkte Aktionen gibt es z.B. hier:¬† https://endlich-verkehrswende.de/aktionsideen/

und hier https://www.attac.de/kampagnen/verkehrswende/materialien/aktionsmaterial

Bei Fragen und Anregungen meldet euch gerne unter mobilitaetswendejetzt@riseup.net

Viel Spa√ü und viel Erfolg f√ľr eure Aktionen w√ľnscht die AG Aktionsformen der Aktionstag-Vernetzung!

top