Das B├╝ndnis Wald statt Asphalt richtet sich neu aus

Das B├╝ndnis Wald statt Asphalt richtet sich neu aus

Das B├╝ndnis ÔÇ×Wald statt AsphaltÔÇť (kurz WsA) wurde 2020 mit der Absicht gegr├╝ndet, die Proteste gegen den Weiterbau der A49 zu unterst├╝tzen und die verschiedenen Initiativen, die sich f├╝r die Rettung des, durch die Autobahn bedrohten Dannenr├Âder Waldes einsetzen zu vernetzen. Der Danni, durch den Ende letzten Jahres eine Schneise der Zerst├Ârung geschlagen wurde, wurde so zu einem Symbol f├╝r die l├Ąngst ├╝berf├Ąllige Mobilit├Ątswende, das heute weit ├╝ber die Hessischen Landesgrenzen hinaus bekannt ist.
Seitdem ist vieles passiert. W├Ąhrend der Kampf gegen die A49 weiterging, entstanden unter dem Motto ÔÇ×Wald statt AsphaltÔÇť ├╝berall im Land neue, vielf├Ąltige Proteste, die sich gemeinsam mit uns gegen die Zerst├Ârung wertvoller Naturfl├Ąchen f├╝r kurzfristige Interessen zur Wehr setzen.

Das WsA-B├╝ndnis m├Âchte diese Proteste fortan unterst├╝tzen und miteinander vernetzen. Das Wissen, das beim Kampf um den Danni gesammelt wurde soll anderen Protesten zur Verf├╝gung gestellt werden, welche so von den Skills und Kontakten aber auch der viralen Reichweite des B├╝ndnisses profitieren k├Ânnen. Auf der komplett ├╝berarbeiteten Website wald-statt-asphalt.net k├Ânnen sich Besucher:innen k├╝nftig ├╝ber verb├╝ndete Proteste und deren Widerstand gegen die fortschreitende Fl├Ąchenversiegelung informieren.

Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, wurde das WsA-B├╝ndnis in f├╝nf Bereiche (Zweige) untergliedert: Der┬áVernetzungszweig┬átreibt die Vernetzung verschiedener Proteste und B├╝rgerinitiativen in Deutschland und dar├╝ber hinaus voran und hilft diesen dabei, sich gegenseitig zu unterst├╝tzen. Der┬áCamp-Zweig┬áorganisiert und unterst├╝tzt Klima- und Protest-Camps an den Orten der Zerst├Ârung. Der┬áAktionszweig┬áorganisiert Aktionstage und bringt dabei unterschiedliche Akteur:innen der Klimagerechtigkeitsbewegung zusammen. Der┬áKampagnenzweig┬áunterst├╝tzt dabei, mit On- und Offline-Kampagnen, die Aufmerksamkeit auf die einzelnen Proteste und die Orte der Zerst├Ârung zu richten. Die┬áBildungszweige┬ásetzen sich u.a. mit den Themen Rassismus, Klassismus, Feminismus, Speziesismus auseinander und bieten entsprechende Workshops an.

Stichworte
top