Newsletter

Wald-statt-Asphalt-Newsletter #2

Der Danni muss bleiben! ++ Bundesweiter Aktionstag zum Dannenröder Wald am 21. August 2020 ++ Wald Statt Asphalt!

In Hessen ist ein gesunder und alter Mischwald in der Gefahr von der schwarz-grĂŒnen Landesregierung gerodet zu werden. Trotz Klimakrise soll eine Autobahn – die A49 – durch den Dannenröder Wald gebaut werden, welcher auch als Trinkwasserschutzgebiet fĂŒr eine halbe Million Menschen dient. Unter dem Namen „Wald Statt Asphalt“ organisieren sich aktuell verschiedene Akteure der Klimagerechtigkeitsbewegung, um den Danni aus dem hessischen Kontext heraus in ganz Deutschland bekannt zu machen.

Gemeinsam sagen wir: Es kann nicht sein, dass in Zeiten von DĂŒrrejahren und Hitzesommern ein Wald einem zukunftsunfĂ€higen Verkehrskonzept weichen muss. Gemeinsam beginnen wir am 21. August 2020 mit dem Auftakt der „Wald Statt Asphalt“ Kampagne und rufen zum dezentralen Aktionstag am 21. August auf.

+++++
Mehr Informationen:
Wer ist dabei?

Teil des Wald-Statt-Asphalt-BĂŒndnisses (WsA-BĂŒndnis) sind zu diesem Zeitpunkt die BĂŒrger*inneninitiative „Keine A49!“, Aktivist*innen aus dem Dannenröder Wald, Fridays for Future, Ende GelĂ€nde, Sand im Getriebe, Das Koala-Kollektiv, Extinction Rebellion, Aktion Schlagloch, Danni Soli Gruppen in Berlin, Marburg und Leipzig sowie Ortsgruppen von Greenpeace.

Das Soli-BĂŒndnis ist ein Zusammenschluss verschiedener Akteure, die den Widerstand vor Ort medienwirksam und mit Kampagnen und Aktionen unterstĂŒtzen wollen. Gemeinsam rufen sie zum Aktionstag am 21. August auf. Alle Ortsgruppen der am BĂŒndnis beteiligten Gruppen sind eingeladen, sich dem Aktionstag und der Kampagne anzuschließen.

Außerdem ruft das AktionsbĂŒndnis „Autokorrektur“ mit zum Aktionstag auf. Dieses ist aus dem Wald heraus gegrĂŒndet und tritt vor allem gemeinsam pressewirksam auf. Das WsA-BĂŒndnis fungiert als Soli-BĂŒndnis, welches vor allem Aktionen und Kampagnen plant. Eine enge Zusammenarbeit zwischen den beiden BĂŒndnissen ist bereits vorhanden.


Was passiert am Aktionstag?

Am 21.08. findet eine 24h-Mahnwache, organisiert von FFF, vor dem Landtag in Wiesbaden statt. Alle hessischen Gruppen der KGB sind herzlich eingeladen, sich an der Mahnwache zu beteiligen.

Weitere Aktionen in anderen StĂ€dten sind bereits geplant. Um den Aufwand fĂŒr die einzelnen Ortsgruppen möglichst gering zu halten, wird folgendes zur VerfĂŒgung gestellt.

  •     Vorschlag fĂŒr eine Pressemitteilung zum Aktionstag (Siehe Ende des Dokuments; Das WsA BĂŒndnis verschickt bundesweit zusĂ€tzlich eine separate PM)
  •     Share-Pics
  •     Mobimaterial fĂŒr die Groß-Demo „Alle fĂŒr den Danni“ am 11.09. in Wiesbaden
  •     Mögliche Aktionsformen wĂ€ren unter anderem:
  •     Mahnwache (egal wie lang)
  •     Kundgebung
  •     Demo
  •     Soli-Baumhaus bauen
  •     Danni-Soli Plakate und Banner an BĂ€umen befestigen (z.B. „Rettet unsere BrĂŒder und Schwestern im Danni“)
  •     Banner-Drop
  •     Kreide-Aktion
  •     Social-Media-BeitrĂ€ge
  •     Infostand unter einem schönen Baum

Am heutigen Tag (14.08.2020) um 16 Uhr wird das WsA-BĂŒndnis offiziell gelaunched und der bundesweite Aktionstag zum ersten Mal öffentlich beworben. Gerne könnt ihr euch dem anschließen und das Share Pic-retweeten mit der AnkĂŒndigung euren lokalen Aktionen.
Hashtags, die wir am 21.08. verwenden:

  • #WaldstattAsphalt (Lasst uns ihn trenden lassen!)
  • #KeineA49
  • #Dannibleibt
  • #AllefĂŒrdenDanni
  • #DannenröderWald
  • #AutoKorrektur

Was kommt danach?

Der Aktionstag ist erst der Auftakt unserer bundesweiten Kampagne zum Dannenröder Wald unter dem Motto „Wald Statt Asphalt“, die jetzt anlĂ€uft. An der Kampagne beteiligen sich alle Gruppen des WsA-BĂŒndnisses. Als nĂ€chstes steht ab 07. September eine Aktionswoche an, die in einer bundesweiten FFF-Demo am 11. September in Wiesbaden mĂŒndet.

WeiterfĂŒhrendes Material und Berichterstattung