Stoppt die A26 Ost!

Stoppt die A26 Ost!

Die Stra√üenbaugesellschaft DEGES will in Hamburg ein absurdes Projekt in die Tat umsetzen: F√ľr rund 1,8 Milliarden Euro soll eine 10km lange Autobahn durch D√∂rfer, wichtige Moor-und Naturfl√§chen und st√§dtische Wohngebiete gebaut werden. Bereits der erste Abschnitt bedeutet einen Verlust von etwa 40 Hektar Biotopfl√§chen. Der Verlauf der Autobahn zerschneidet den S√ľderelberaum und l√∂st damit essenziell wichtige Biotopverbundfunktionen f√ľr die Pflanzen- und Tierwelt auf.

Von der Vereinbarkeit mit Hamburgs Klimazielen ist dieses fossile Bauprojekt offensichtlich Welten entfernt. Wir als Hamburger Klimagerechtigeitsgruppe sagen: Lasst es einfach!

Wir wollen keine Greenwashing-Kompromisse sondern fordern: Keine neue Autobahn in Hamburg!

Wir wollen Mitstreiter:innen, Orgas und Initiativen vor Ort, w√ľtende Anwohner:innen und Betroffene vernetzen und uns mit vielf√§ltigem Protest gegen die veraltete Planung und die Bauma√ünahmen stellen.

Es wurden keine passenden Beiträge gefunden.

Stichworte
top