Solibus

Solibus Berlin: R├╝ckblick 2022 & Spendenaufruf

Solibus ist seit gut 3 ┬Ż Jahren immer wieder an Orten, um Menschen zu erm├Âglichen Teil eines politischen Diskurses im ├Âffentlichen Raum zu sein. Trotz manch gro├čer Unterschiede in Sichtweisen, Ansichten, Lebensmodellen u.a. gibt es viele, die versuchen in der gemeinsamen Betroffenheit eigene u.a. ÔÇ×sozialisierteÔÇť Vorbehalte zu ├╝berwinden. Dies kann schon ein Schritt f├╝r danach sein, Sichtweisen ├╝ber andere oder Minderheiten zu ├╝berdenken und kleine Schritte aufeinander zu zugehen.

Es ist nicht leicht, unsere Dankbarkeit f├╝r die letzten mehr als drei Jahre, f├╝r Eure materielle und mentale Unterst├╝tzung in Worte zu fassen. Ohne Euch w├╝rde der Solibus nicht rollen. ÔÇŽ nein, ohne Euch w├╝rden die Solibusse nicht rollen, aber dazu sp├Ąter mehrÔÇŽ

Wir sind einfach nur dankbar und bescheiden genug zu wissen, dass wir nur ein kleiner Teil des gro├čen Ganzen sind, wissen aber auch, dass wir f├╝r viele in der eigenen emanzipatorischen Bewegung, auf den Touren und in den Aktionen, auch psychologisch
wichtig waren und weiter sein wollen. Mehr und mehr wird verstanden, dass wir kein Dienstleistungsbetrieb sind und man uns nicht buchen, sondern nur anfragen kann, dass wir alles fahren, was unserem und dem Vereins-Selbstverst├Ąndnis entspricht und wir eine sozial-politische Haltung haben, die sich bei den Fahrten und Aktionen auch ausdr├╝ckt.

Solibus und seine Einsatzm├Âglichkeiten in Aktionen und Fahrten wurden 2022 wieder vielfach nachgefragt. Ein gro├čer Schwerpunkt waren die Fahrten an die polnisch-ukrainische Grenze, bei denen wir versuchten es mit unserem Selbstverst├Ąndnis organisatorisch hinzubekommen, gerade die Gruppen an der Grenze zu erreichen und mitzunehmen, die schon vorher den unterschiedlichsten Diskriminierungen ausgesetzt waren.

Weitere Schwerpunkte und Themen des Solibusses waren u.a. Klimagerechtigkeit, antirassistische und antifaschistische Fahrten sowie die Einbindung in Klima- und anderen Gerechtigkeitscamps. Da wir nicht alle Eins├Ątze des Solibusses hier aufz├Ąhlen k├Ânnen, schaut bitte auf unseren Internetauftritt www.soli-bus.org. Dort k├Ânnt ihr auf der Startseite in dort abgelegten Archiven durch die letzten dreieinhalb Jahre surfen und st├Âbern.

Die Akzeptanz und das Verst├Ąndnis des Solibus-Projektes wird immer gr├Â├čer, so dass wir viele Anfragen absagen und uns zunehmend Gedanken ├╝ber einen zweiten Solibus machen mussten und nicht nur Gedanken ÔÇŽ

Dank Eurer enormen Spendenbereitschaft und den gr├Â├čeren Spenden von CivilfleetSupport e.V. und BetweenBridges sind wir seit Ende Juni mit einem zweiten Solibus im Einsatz!

Dank Eurer enormen Spendenbereitschaft […] sind wir seit Ende Juni mit einem zweiten Solibus im Einsatz!

Der neue Solibus hat uns um die 200.000.-ÔéČ gekostet und wir mussten den Kauf bis Ende Mai abschlie├čen, dazu fehlte uns aber noch eine gr├Â├čere Summe. Civilfleet-Support e.V. sprang Solibus mit einer Gro├čspende zur Seite, so dass wir den Kauf perfekt machen konnten.

So konnten wir gleich im Juli mit zwei voll besetzten Solibussen und unserem gro├čen, mit K├╝chenequipment voll beladenem Kofferanh├Ąnger zum Transborder Camp in der N├Ąhe von Nantes/Frankreich durchstarten ÔÇŽ mit beiden Solibussen Teil des Ende Gel├Ąnde Klimacamp und der Massenaktion im Gro├čraum Hamburg sein ÔÇŽ mit beiden voll besetzten Solibussen zum 30. Jahrestag der Pogrome in Rostock fahren usw.

Aufgrund unseres klimapolitischen Anspruchs sollte der Solibus in der Regel mit mindestens zwei Dritteln seiner Kapazit├Ąt genutzt werden. Daher sind wir gerade dabei, uns Gedanken ├╝ber einen dritten kleinen Solibus zu machen, welcher geeignet ist auf Camps Shuttle-Dienste zu ├╝bernehmen und uns erm├Âglicht, bei kleinen Gruppen nicht gleich mit einem gro├čen Solibus an den Start zu m├╝ssen.

Kurz vor Versenden dieses Jahresberichts ÔÇô ergab sich kurzfristig die M├Âglichkeit einen gro├čen B├╝cherbus (15 Meter) zu ersteigern

Und ÔÇô kurz vor Versenden dieses Jahresberichts ÔÇô ergab sich kurzfristig die M├Âglichkeit einen gro├čen B├╝cherbus (15 Meter) zu ersteigern. Wir bekamen f├╝r 16.500 ÔéČ! den Zuschlag. Schon bei unseren Fahrten an die ukrainische Grenze gab es st├Ąndig Anfragen und Ideen f├╝r einen Bus vor Ort, u.a. als medizinischen oder infrastrukturellen Anlaufpunkt. Dieser Bus erf├╝llt alle Voraussetzungen, uns bei Camps und anderen Eins├Ątzen als Anlaufpunkt, als Pressebus, als Kampagnen-Bus, f├╝r Workshops oder Ausstellungen und bei vielem mehr zu erg├Ąnzen ÔÇŽ. Daher zielt der am Ende des Jahresberichtes wiederkehrende Spendenaufruf aktuell auch auf die Refinanzierung dieses Busses ab!

Und wir suchen immer noch einen Stellplatz f├╝r die Busse und das Equipment (am besten in Berlin/Kreuzberg oder N├Ąhe ;)), wo wir auch hin und wieder kleinere Busreparaturen und den ein oder anderen lustigen Workshop machen k├Ânnen, oder zumindest einen Stellplatz f├╝r unseren Kofferanh├Ąnger und Skikoffer, was vielleicht einfacher zu realisieren ist. Wir freuen uns ├╝ber Hinweise!

Meldet Euch gerne, wenn ihr auf unsere Unterst├╝tzer*innen-Liste auf www.soli-bus.org wollt. Wir haben hier noch kaum ÔÇ×geworbenÔÇť und sie ist noch etwas d├╝nn, wobei wir uns sicher sind, dass es viel mehr Unterst├╝tzerinnen gibt.

Wenn Ihr 2022 gespendet habt, bekommt Ihr nat├╝rlich Anfang 2023 Eure Spendenquittungen zugeschickt. Daf├╝r ben├Âtigen wir Eure Post- und gerne auch Mailadresse! Bitte schickt sie an info@soli-bus.org.

Noch einmal vielen herzlichen Dank an Euch und Sie alle, die Ihr ÔÇ×SolibusÔÇč unterst├╝tzt habt und unterst├╝tzt! Ohne Euch w├╝rde Solibus nicht rollen.

Und zum Abschluss unser wiederkehrender Aufruf:

Unterst├╝tzt uns weiter!

Von ganz klein bis ganz gro├č, jeder Beitrag ist ein Teil des Ganzen! Indem Ihr von Solibus erz├Ąhlt, den Aufruf weiterleitet und uns finanziell unterst├╝tzt, erm├Âglicht Ihr die solidarische Finanzierung von Fahrten und die R├╝ckzahlung der verbliebenen Kredite.

Mit dem Spendenaufkommen der letzten drei Jahre konnten wir das Solibus-Projekt gut aufrechterhalten. Dadurch haben wir im Vergleich zur Kalkulation eines normalen Busbetriebes auch die finanziellen Ressourcen verschiedener emanzipatorischer Bewegungen stark entlasten k├Ânnen.

Wir w├╝nschen Euch alles Gute, Gesundheit und Gl├╝ck!

Liebe solidarische Gr├╝├če und auf ein Wiedersehen im neuen Jahr!

Eure Solibus-Mitstreiter*innen

Gemeinsam mobil f├╝r eine solidarische Welt!

Mehr ├╝ber den Solibus erfahrt ihr hier: www.soli-bus.org

Spendenkonto

Konto: Solibus e.V.
GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE89 4306 0967 1231 8868 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Solibus

Wenn Du uns eine Postadresse (f├╝r Spendenbescheinigung notwendig) an info@soli-bus.org zukommen l├Ąsst, bekommst Du automatisch im Januar des Folgejahres eine Spendenbescheinigung zugesandt.

Stichworte
top